Am 24.6.2017 veranstaltet die FF Neuhaus ein Tretbootrennen auf dem Neuhauser Teich.

Kasperl kommt nach Neuhaus

Technische Einsätze – Schneechaos 19.04.2017

Aufgrund der ungewöhnlich starken Schneefälle an diesem Apriltag, teilweise rund 70-80cm Neuschnee, mussten seitens der FF Neuhaus einige Einsätze abgearbeitet werden.

Technische Einsätze – Schneechaos 19.04.2017

Aufgrund der ungewöhnlich starken Schneefälle an diesem Apriltag, teilweise rund 70-80cm Neuschnee, mussten seitens der FF Neuhaus einige Einsätze abgearbeitet werden.

So wurden wir um 17.55Uhr von der Bezirksalarmzentrale Baden zu Fahrzeugbergungen auf die B11 Richtung Nöstach alarmiert.

Wir rückten binnen kurzer Zeit mit 3 Fahrzeugen und 13 Mann zu diesem Einsatz aus und stellten fest das sich die Einsatzstelle bereits im Einsatzgebiet der FF Nöstach befand.

Auf der Ansteigung kurz vor der Ortseinfahrt Nöstach waren mehrere Fahrzeuge (LKW und PKW) hängen geblieben

Die Kameraden der FF Nöstach waren ebenfalls bereits vor Ort bzw. auf der Zufahrt.

Wir sicherten die Stelle ab und unterstützten die FF Nöstach, weiters wurde von uns eine Straßensperre der B11 im Bereich Kreuzung Schwarzenseerstraße errichtet.

Die B11 wurde in Absprache mit der Polizei für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Totalsperre musste in weiterer Folge insgesamt für einen Zeitraum von rund 5 Stunden aufrecht erhalten bleiben.

2.Einsatz:

Da aufgrund der Straßensperre sämtliche Ausweichrouten von den Fahrzeuglenkern in Anspruch genommen wurden, versuchten auch einige über Schwarzensee nach Alland zu gelangen.

Auf der Ansteigung zwischen Neuhaus und Schwarzensee im sogenannten Maigraben mussten jedoch einige Fahrzeuglenker wieder zurücksetzen bzw umkehren, da bereits einige Fahrzeuge hängen geblieben sind. Aufgrund dieser Tatsache wurde unser TLFA von der Einsatzstelle auf der B11 abgezogen und nach Schwarzensee geschickt.

Bis zu unserem Eintreffen konnten jedoch alle Fahrzeuge wieder zurück nach Neuhaus gelangen und es war hier kein weiterer Einsatz mehr erforderlich.

3.Einsatz:

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und da auch bereits diverse Ausweichrouten gesperrt waren (Hafnerberg, Gerichtsberg, usw.), wurde unser MTFA zur Kreuzung B11/B18 vorgezogen um die Fahrzeuge zurück nach Leobersdorf zu leiten. Das LF-B wurde bei der Kreuzung B11 mit der Schwarzenseerstraße eingeteilt.

Bei der Rückfahrt wurde bei der Ortsgrenze Weissenbach/Neuhaus ein Schneebruch eines Baumes wahrgenommen. Mehrere Äste lagen bereits auf der Fahrbahn und mussten entfernt werden.

Es wurde die FF Weissenbach nachgefordert (örtliche Zuständigkeit) um den betroffenen Baum gänzlich zu entfernen.

4.Einsatz:

Wieder hängen gebliebene Fahrzeuge in Nöstach – Absicherung und Straßensperre seitens FF Neuhaus.

5.Einsatz:

Da sämtliche Feuerwehren im Raum Alland auf der A21 im Einsatz standen, wurden wir von der Bezirksalarmzentrale Baden nach Groisbach beordert um sämtliche Fahrzeugbergungen auf der B11, im Bereich der sogenannten „Groleidn“ (2-spurige Ansteigung der B11) durchzuführen.

6.Einsatz:

Dieser Einsatz hat leider uns selbst gegolten. Bei der Fahrt unseres Unimogs zum Einsatz Nr.5 kam das Schwerfahrzeug bei einem Ausweichmanöver in Nöstach in das sehr weiche und schneebedeckte Straßenbankett welches sofort nachgab. Das Kranfahrzeug rutschte dadurch in den Straßengraben und neigte sich bedrohlich zur Seite. Die an dieser Einsatzstelle anwesenden Kameraden der FF Nöstach sicherten den Unimog und wir forderten das SRF-K der FF Weissenbach zur Bergung an.

Seitens der FF Nöstach und der FF Weissenbach wurde unser Fahrzeug mittels der beiden Seilwinden geborgen.

Ein großes Dankeschön möchten wir hier unseren Kameraden der beiden Nachbarfeuerwehren aussprechen, für die sehr professionelle und rasche Hilfe!

7.Einsatz:

Von der Straßenmeisterei wurden mehrere hängengebliebene Fahrzeuge auf der Ansteigung zwischen Maria Raisenmarkt und Schwarzensee, im Bereich Schwarzenseerhof, gemeldet.

Nachdem die Arbeiten in Nöstach bzw Groisbach beendet waren begaben wir uns zur besagten Einsatzadresse. Die Fahrzeuge wurden jedoch zwischenzeitlich von Landwirten mittels Traktoren geborgen.

8.Einsatz:

Dieser Einsatz musste am Nachmittag des 20.04.2017 abgearbeitet werden.

Auf einem Privatgrundstück am Weinberg ist eine große Föhre umgestürzt und die daneben befindliche Fichte drohte auf das Wohnhaus zu stürzen.

Unsererseits wurde der umgestürzte Baum zerkleinert und aus dem Gefahrenbereich verbracht.

Der zweite Baum wurde geprüft/besichtigt und beurteilt das hier keine Gefahr im Verzug besteht. Daher wird dieser Baum in den Folgetagen von einem privaten Unternehmen geschnitten.

9.Einsatz:

Am späten Nachmittag des 20.4.2017 wurde unser Kranfahrzeug  zur Unterstützung der FF Pottenstein angefordert. Hier galt es mehrere durch die Schneelast beschädigte Bäume entlang der Triesting zu schneiden. Um 21:30 Uhr konnte Kran Neuhaus wieder ins Gerätehaus einrücken.

Bericht: OBI Torsten Hellmig

Ö3 Disco in Neuhaus

letzter Einsatz

Technischer Einsatz
Einsatzfoto Unterstützung der FF ...
20.04.2017 um 18:15 Uhr
Pottenstein
Details

Wetterwarnungen

 

Einsätze in NÖ

 

 

Login Form