Allgemeines & Begriffe über Knoten im Feuerwehrdienst

 

Die Feuerwehr nutzt verschiedene Knoten und Stiche zum Sichern, Herablassen und Befestigen von Gegenständen (Einsatzmaterialien). Zudem dienen sie auch der persönlichen Absicherung und zur Sicherung von Personen beim Retten aus Höhen und Tiefen.

 

.

Weiterlesen ...

Kreuzklank 

Der Kreuzklank dient zum Festlegen der Fangleine an einer Stange, Pfahl oder einem anderen Gegenstand, wenn eine gleichmäßige Kraft rechtwinklig zum Befestigungspunkt wirkt oder zum Einbinden von Geräten. Er kann sehr vielseitig eingesetzt werden und ist sicher, insbesondere, wenn er durch einen einfachen Schlag oder Spierenstich gesichert wird. Er kann gebunden (gestochen) oder gelegt werden. Der Kreuzklank kann auch mit doppelt genommener Leine gestochen oder gelegt werden, es entsteht ein doppelter Kreuzklank.

 

 

.

So wird der "Kreuzklank" gemacht

Rettungsschlinge  

Die Rettungsschlinge (Phalstek) wird benutzt zur Befestigung der Fangleine an Pfählen, Ringen oder Bauteilen und immer dann, wenn diese nicht durch die Schlinge fest umschlossen werden sollen. Da sich beim Rettungsknoten die Schlinge nicht zusammenzieht, eignet sie sich im besonderen beim Anlegen der Fangleine zur Rettung und Sicherung von Menschen. Bei weiblichen Personen ist darauf zu achten, das der Rettungsknoten oberhalb der Brüste angelegt wird! Der Rettungsknoten ist als einziger Knoten zur Menschenrettung zugelassen. Der Knoten sollte mit einem Spierenstich gesichert werden. Beim Einsatz des Phalsteks als Rettungsknoten wird in vielen Fällen auch noch der Halbmastwurf (Italienischer Stich) benötigt. Dieser wird (insbesondere in Verbindung mit einem Karabiner) als dynamische Sicherung zum Abseilen, Halten oder Auffangen verwendet. Der Halbmastwurf kippt im Karabiner immer auf die richtige Seite (er kehrt sich unter Last selbst um).

 

.

So wir die "Rettungsschlinge" gemacht

Zimmermannsklank (Zimmermannsstich)

Der Zimmermannsklank dient zum Transportieren langer Lasten (z.B. Balken) oder auch zum Befestigen einer Mehrzweckleine am Saugkorb (Zimmermannsklank an der Kupplung auf der Saugkorbseite, Halbschlag an der Saugschlauchseite). Der Zimmermannsklank sollte mit einem Halbschlag zur Stabilisierung des Gegenstands an der Leine gesichert werden.

 

.

So wird der "Zimmermannsklank" gemacht

Ö3 Disco in Neuhaus