eiko_icon eiko_list_icon Fahrzeugbergung


Technischer Einsatz
Zugriffe 284
Einsatzort Details

Neuhaus, B11
Datum 15.11.2018
Alarmierungszeit 16:02 Uhr
Einsatzende 17:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 28 Min.
Alarmierungsart SMS und Pager
Einsatzleiter OBI Torsten Hellmig
Mannschaftsstärke 11
eingesetzte Kräfte

FF Neuhaus/Triesting
Fahrzeugaufgebot   TLFA-4000  VF-K  MTFA  Abschleppachse
Technischer Einsatz

Einsatzbericht

Am 15.November ereignete sich auf der B11 im Baustellenbereich im Ortsgebiet von Neuhaus auf Höhe Siedlungsgasse ein Verkehrsunfall, aus diesem Grund wurden wir kurz nach 16Uhr zum technischen Einsatz alarmiert.

 

Binnen weniger Minuten rückten wir mit 3 Fahrzeugen und 11 Mann zu diesem Einsatz aus!

 

 

Kurz zuvor kam es im besagten Baustellenbereich zu einem Auffahrunfall, hierbei prallte ein PKW einem angehalten Schwerfahrzeug massiv in dessen Silo-Aufleger. Der PKW wurde dabei im Frontbereich schwer beschädigt und es traten erhebliche Mengen an Motoröl und Kühlflüssigkeiten aus. 

 

Bei unserem Eintreffen wurde die Unfallstelle von Polizeikräften sowie der fälschlich alarmierten Feuerwehr Nöstach im starken Berufsverkehr bereits abgesichert. 

 

Unsere Aufgabe bestand nun darin die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz aufzubauen, die auslaufenden Betriebsmittel zu binden und das Unfallwrack zu bergen sowie die Straße wieder frei zu machen. 

Die FF Nöstach-Hafnerberg konnte nach unserem Eintreffen wieder abrücken, wir möchten uns an dieser Stelle bei den Nöstacher Kameraden herzlich bedanken.

 

Im weiteren Einsatzverlauf musste die Rettung nachalarmiert werden, da der Fahrzeuglenker über starke Brustschmerzen klagte. 

 

Mittels Kran wurde das Unfallfahrzeug auf die Abschleppachse verladen und sämtliche Wrackteile von der Straße entfernt. Die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten wurden mittels Ölbindemittel und Bioversal gebunden, im Anschluss säuberten wir die B11 mit der Straßenwaschanlage des TLFA.  

Abschließend wurde das Unfallfahrzeug zum nahegelegenen Bauhof Weissenbach verbracht und gesichert eingestellt.

 

Nach rund 1,5 Stunden konnten die Kameraden wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

weitere Kräfte:

Polizei mit 2 Fahrzeugen und 4 Mann

Rettung mit 1 Fahrzeug und 3 Mann plus einem First Responder und Bezirkseinsatzleiter

FF Nöstach-Hafnerberg mit 1 Fahrzeug und 8 Mann

Streckendienst 1 Fahrzeug und 1 Mann

 

Bericht: OBI Torsten Hellmig

Fotos: PFM Brigitte Fischer

 

 

u.a. eingesetzte Ausrüstung
  • Strassenwaschanlage
  • Kran
  • Abschleppachse
 

sonstige Informationen

Einsatzbilder