Einsätze

Fahrzeugbergung 27.02.2021

In den Vormittagsstunden wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf die B11, Nöstacherstrasse auf Höhe Hausnummer 20, mit noch unklarer Lage alarmiert.
Unfallzeugen hatten über den Notruf 122 die Feuerwehr, mit teilweise widersprüchlichen Meldungen, verständigt.
Es wurde von einem Fahrzeug im Graben, sowie einer verletzten Person berichtet.
Bei der Ausrückemeldung setzte uns der Leitstellendisponenten überdiesen Sachverhalt entsprechend in Kenntnis, sowie auch das Rettung und Polizei alarmiert war.

Als das ersteintreffende Fahrzeug der FF Neuhaus am Einsatzort, in der sogenannten Akademikerkurve eintraf, konnte eine unter anscheinend schweren Schock stehende weibliche Person, sowie das Unfallfahrzeug in Schräglage in der Bachböschung des Nöstacherbaches angetroffen werden.
Die Unfalllenkerin wurde von uns und 2 Teammitgliedern des #FirstResponderRotesKreuzTriestingtal bis zum Eintreffen der Rettung erstversorgt und anschließend an den Rettungsdienst übergeben.

Unsere Aufgabe bestand nun darin, die Unfallstelle abzusichern, einen Brandschutz aufzubauen und das Fahrzeug zu bergen.
Wir entschlossen uns für eine Kranbergung mittels Hebetraverse und Felgenbändern.
Nachdem der VW Passat behutsam auf den Asphalt der B11 zurückbefördert wurde, musste noch die Fahrbahn gereinigt und umgerissene Richtungsanzeiger beseitigt werden.


Das Unfallfahrzeug wurde am nahegelegenen Busumkehrplatz abgestellt, anschließend rückten wir mit 3 Fahrzeugen und 10 Mann wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten
die Einsatzbereitschaft her.

Text: OBI Torsten Hellmig
Bilder: SB Brigitte Fischer