1927: Unter Bürgermeister Bernhard Mader und auf Betreiben von Johann Aringer und Ernst Fischbacher wurde am 10. Dezember die Gründung der Ortsfeuerwehr Neuhaus vom Gemeinderat genehmigt. Bei der 1. Versammlung am 26. Dezember wurde Ferdinand Müller zum "Hauptmann" gewählt.
1928: Uniformen und das 1. Spritzenaggregat werden angeschafft.
1929: Erst in diesem Jahr findet unter der Patronanz von Graf und Gräfin Wimpfen im Beisein von BFKDT Ruess das Gründungsfest statt.
1930: Von der Gutsverwaltung Neuhaus wird ein Lastwagen erworben.
1934: Der Lastwagen wird durch einen neuen Daimler ersetzt. Zur Finanzierung dieser und weiterer Anschaffungen werden bereits Feuerwehrfeste veranstaltet.
  Während der Zeit des zweiten Weltkrieges ist das Feuerwehrwesen fast stillgelegt. Es gibt auch keine Aufzeichnungen.
1950: Die erste Sirene wird installiert.
1952: Johann Mittermüller ist "Hauptmann" der Feuerwehr Neuhaus. In seiner Funktionsperiode wird ein eigenes Zeughaus adaptiert. Darin verbringt die Wehr die nächsten 40 Jahre.
1962: Herbert Graf wird neuer Kommandant. Unter seiner Führung bis 1974 finden große Umgestaltungen der Wehr statt. In dieser Zeit begann auch der Wandel des Einsatzgeschehens. Es ereigneten sich die ersten Fahrzeugunfälle und Umwelteinsätze durch Ölaustritt.
1963: Das Löschfahrzeug OPEL BLITZ mit Vorbaupumpe wird angekauft.
1964: Weiterrüstung des Opel Blitz mit einer Rosenbauer Pumpe.
1966: Auf der Burg wird eine zweite Sirene installiert.
1971: Ankauf der ersten Funkgeräte.
1973: Ankauf der ersten Atemschutzgeräte sowie der Tragkraftspritze VW 750. Diese war bis zum Hochwasser im Juni 2002 im Einsatz.
1977: Ein VW Pritschenwagen mit Doppelkabine wird als Versorgungsfahrzeug angeschafft.
1978: Karl Neumeister wird Kommandant der Feuerwehr. Anlässlich des 50jährigen Bestehens der Wehr wird ein Tanklöschfahrzeug Cheverolet Silverado CK30 (TLF-A 1000) gekauft. Das bestehende Versorgungsfahrzeug wird durch ein neueres ersetzt.
1984: In einer Bauzeit von nur 9 Monaten wird am Teichgelände das "Florianihaus" errichtet (Rohbau). Der Verputz folgte erst etwas später (1994).
1986: Ing. Hubert Kolb wird Kommandant der FF Neuhaus.
1992: Gründung der Feuerwehrjugend.
1993: In kompletter Eigenregie wird ein Kommandofahrzeug (VW LT40) aufgebaut und in Dienst gestellt.
1996: Ernst Perner wird zum Kommandanten gewählt.
2000: Die gesamte Mannschaft wird mit neuen Schutzjacken, Helmen und Sicherheitsstiefeln ausgestattet.
2002: Beim Hochwasser im Juni verabschiedet sich die Tragkraftspritze VW 750 mit einem geplatzten Pumpengehäuse. Sie wird durch eine neue FOX ersetzt.
Im Zuge der 75 Jahrfeier wird ein gebrauchtes Rettungsfahrzeug angekauft und zu einem Mannschaftstransporter, vorwiegend für die Feuerwehrjugend bestimmt, umgerüstet.
Die FF Neuhaus geht ONLINE.
2004: Baubeginn neues Feuerwehrhaus. Der Bauabschnitt 1 (Fahrzeughalle, Garderobe, Kommandoraum, 1 WC) konnte noch im selben Jahr fertiggestellt werden. Dank Fußbodenheizung gehören nun kalte Füße bei Wintereinsätzen der Vergangenheit an.
2005: Unser langjähriges Versorgungsfahrzeug, die VW Pritsche, wird verkauft und durch einen PKW-Anhänger ersetzt.
2006: Torsten Hellmig wird zum Kommandanten gewählt.
2007:

Die Abschleppachse wird durch eine neue der Firma Thor ersetzt.
Nach 30! Dienstjahren wird unser Chevy (TLFA-1000) in den wohlverdienten Ruhestand geschickt. Ihm folgt ein TLFA-4000 der Firma Lohr aufgebaut auf einem IVECO Trakker 190.

2012:

Vom Nö Landesfeuerwehrverband wird ein Versorgungsfahrzeug mit Kran(VF-K) in Neuhaus stationiert. Dieser Unimog U5000 dient vorrangig für den KHD Einsatz.

2013: Unser altes MTF wird wegen zu hohen Reparaturaufwandes durch einen neuen VW T6 ersetzt. Dieses Fahrzeug wurde durch eine landesweite Beschaffungsaktion des Nö Landesfeuerwehrverbandes kostengünstig angeschafft.

.

Adventtreffen 22.12.2017